Neue Forschungsergebnisse
Art der Wirkweise von Synthesit auf die Wiederherstellung der Gesundheit
In-vitro-Experimente zeigten, dass Synthesit nicht nur dabei hilft, rote Blutkörperchen zu schützen (Zellen die Sauerstoff transportieren), sondern auch bei einer tieferen Heilung der Gesundheit unterstützt.

Die Forschung hat gezeigt, dass eine der Hauptursachen des Alterns, die Entwicklung von onkologischen, altersbedingten und metabolischen Erkrankungen - die Aktivität der Enzyme Adenosindeaminase (ADA) und Xanthinoxidase (XO) - UM BIS ZU EIN ZWEIFACHES VERRINGERT wird.
Die Wirkweise von Synthesit beugt Oxidation durch freie Radikale vor und schützt gegen oxidativen Stress.

Dies ist ein einzigartiges Ergebnis, welches zum Schutz aller menschlichen Zellen, sowie Konzepten der Gesundheit und Langlebigkeit beiträgt.

Das Experiment fand als In-vitro an Blutzellen statt. Das Experiment umfasste 21 Menschen im Alter zwischen 40 und 80 Jahren.

Das Ergebnis des wissenschaftlichen Experiments ist in 7 Teile unterteilt.

Aus wissenschaftlicher Sicht zeigt jedes Resultat die beispiellose Wirkung von Synthesit:

1. In-vitro-Experimente haben gezeigt, dass Synthesit-Eisencitrat die Verringerung der Aktivität von Schlüsselenzymen für den Abbau von Purinnukleotiden im Blutplasma und in roten Blutkörperchen fördert. Der Effekt wurde bei den meisten peripheren Blutproben (90 %) beobachtet.

2. Eine stärkere Hemmwirkung von Synthesit Eisencitratlösung wurde bei einer Gruppe von Personen mittleren Alters (40-59 Jahre) beobachtet. Da katabole Prozesse mit zunehmendem Alter zunehmen, kommt es in diesem Fall zum Abbau von Purinnukleotiden (aufgrund der Stimulation der ADA- und XO-Aktivitäten), was zu einer Erhöhung des FR-Spiegels im Körper beiträgt, gefolgt von der weiteren OS – einer der Hauptursachen des Alterns und altersassoziierter Erkrankungen, einschließlich Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Stoffwechselerkrankungen (Adipositas, Typ-2-Diabetes mellitus) und onkologischen Erkrankungen. Daher kann die Verwendung von Synthesit Eisencitrat als Geroprotektor empfohlen werden, insbesondere für Personen, die ein Risiko für altersbedingte Pathologien haben.

3. Die Abnahme der Aktivität von ADA mit Synthesit Eisencitrat trägt zu einer Erhöhung der intrazellulären und extrazellulären Adenosinspiegel bei. Es ist bekannt, dass Zellen mit einem hohen Adenosinspiegel unter bestimmten Bedingungen resistenter gegen die oxidative Wirkung von FR sind, was zur Stimulation von Enzymen und niedermolekularen Antioxidantien wie Superoxiddismutase (SOD), Katalase, Glutathionperoxidase (GPx), Glutathionreduktase (GR) und Glutathion führt, wodurch die Zelle vor OS geschützt wird.

4. Das Altern ist, wie die meisten Pathologien, durch das Vorhandensein von hypoxischen Zuständen gekennzeichnet, welche von einer Zunahme der Aktivität von ADA begleitet werden. Daher stimuliert die Unterdrückung der Aktivität dieses Enzyms mit Synthesit-Eisencitrat die Freisetzung von Adenosin unter hypoxischen Bedingungen, erweitert die Blutgefäße und fördert einen besseren Fluss sowie trägt zu einer Erhöhung des Stickstoffmonoxidspiegels (NO) bei, einem starken Vasodilatator, Normalisierung des Gefäßtonus, der Durchblutung sowie des Sauerstofftransports zu den Zellen. Viele Zellen, die an der Produktion von Adenosin beteiligt sind, haben Adenosinrezeptoren, die in die Plasmamembran eingebettet sind. Im kardiovaskulären System finden sie sich auf der Oberfläche von atrialen Kardiomyozyten, Ventrikeln und dem Leitungssystem des Herzens, im Endothel und in glatten Muskelzellen der Gefäßwände. So kann Synthesit Eisencitrat durch die Stimulation der Freisetzung von Adenosin und NO antihypoxische und antiadrenerge Eigenschaften haben, eine blutdrucksenkende Wirkung haben und dadurch als eine Art Kardioprotektor wirken.

5. Adenosin ist in der Lage, einen Anstieg des ATP-Spiegels in Zellen zu stimulieren. Eine Zunahme der ADA-Aktivität führt zu einer Abnahme des Adenosinspiegels. Eine Unterdrückung der ADA-Aktivität unter Verwendung von Synthesit-Eisencitrat führt zur Regulierung der Zellbioenergetik, wodurch der Bedarf und der Energieverbrauch kontrolliert werden.

6. Auch die Aufrechterhaltung des Gefäßtonus, der Mikrozirkulation und der normalen Sauerstoffzufuhr zu den Zellen kann durch die Unterdrückung der Aktivität von XO mit der Verwendung von Synthesit Eisencitrat durchgeführt werden. Es wurde festgestellt, dass XO mit zunehmendem Alter an der Bildung von vaskulärem OS beteiligt ist, was zu einer Abnahme der endothelabhängigen Dilatation führt, indem es NO reduziert. Von XO erzeugte FR sind an der Oxidation von Lipoproteinen niedriger Dichte und anderen Proteinen beteiligt und tragen zum frühen Risiko von Arteriosklerose, Bluthochdruck, Herzinsuffizienz, koronaren Herzkrankheiten, Diabetes sowie der Bildung von Mikrothrombosen bei. Gleichzeitig tragen durch XO erzeugte FR zur Störung der Ca2+ - ATPase des sarkoplasmatischen Retikulums glatter Muskelzellen bei, wodurch der Transport von Ca2+ gehemmt wird, der in verschiedenen pathologischen Situationen zu Gefäßschäden führt.

7. In Erythrozyten tragen FR, die durch Enzyme des Purinstoffwechsels erzeugt werden, zur Oxidation von Cysteinresten des Hämoglobins unter Bildung von Kreuzdisulfidbindungen und zur Aggregation von Hämoglobinprotomeren unter Bildung von Heinz-Körpern bei. Das Vorhandensein von Heinz-Körpern beeinflusst die Plastizität der Erythrozytenmembran, sie verliert ihre Fähigkeit, sich zu verformen, wenn rote Blutkörperchen die Kapillaren passieren. Dies verursacht eine Störung der Integrität der Membran, was zur Hämolyse der roten Blutkörperchen führt. So kommt es durch die Hemmung der Enzyme des Purinstoffwechsels mit Synthesit Eisencitrat zu einer Abnahme des FR-Spiegels sowie möglicherweise zu einer extrazellulären Akkumulation von Adenosin. Es ist einer der ersten Schritte in dem schützenden auto- und parakrinen Kaskadensignal. Es zielte darauf ab, die Zellschädigung als Reaktion auf ungünstige Bedingungen zu begrenzen, was zur Erhaltung der Integrität der Blutkörperchen beiträgt und die Oxidation von Hämoglobin in roten Blutkörperchen verhindert und dadurch die Sauerstoffzufuhr zu den Zellen erhöht.

8. Darüber hinaus fungiert das von XO erzeugte O2•− als Vorläufer für andere Formen von FR, die eine ausgeprägtere zytotoxische Wirkung haben und die Mechanismen der Oxidation und Phosphorylierung während der Gewebeatmung unterbrechen, deren Hauptfunktion darin besteht, die Thermoregulation, den Stoffwechsel- und das Energiegleichgewicht in der Zelle aufrechtzuerhalten. Eine Unterdrückung der XO-Aktivität mit Synthesit-Eisencitrat stimuliert die Gewebeatmung und die oxidative Phosphorylierung und trägt so zur Normalisierung biologischer Oxidationsprozesse und der ATP-Synthese bei.

Das Experiment wurde durchgeführt von:

Sergey Zuikov, Doktorand in Biowissenschaften, und Daria Kaplun, Jr. Wissenschaftlerin, Biologie.
Folgende weitere Forschungen durchgeführt zwischen 2019 und 2021 ergaben, dass Synthesit ebenso unterstützt:

- Anstieg in der Anzahl an Stammzellen um eine 2.45-faches;

- Absenken altersbedingter Parameter (Biomarker des Alters) Cholesterin, ALT, AST-Werte;

- Hemmung des Wachstums von Krebszellen und entzündungsfördernden Zytokinen (in vitro);

- Verbesserung der Zähflüssigkeit des Blutes und dessen Sauerstoffsättigung (praktischer Befund)
Synthesit kaufen
Abonnieren Sie unsere Social Media Plattformen, hinterlassen Sie ein Kommentar und tauschen Sie sich mit anderen Nutzern aus, die das biogene Mineral Synthesit™ einnehmen.
Weitere Artikel zu diesem Thema:
Datenschutzerklärung

Russische Föderation: OOO "NIC Synthestech"
Reg.nr.: 1172375055676 USt-IdNr.: 2320250187/23670100
Juristische Adresse: 354002, Russland, Sotschi, 73, Kurortny Prospekt, Sotschi.
Russisch-Schweizerische Herstellung